Die Schreinerei Schlingmann

So fing es an

Der Tischlermeister Martin Schlingmann gründete 1998 die Schreinerei in den Räumen der ehemaligen Schuhfabrik Schanz in Bad König/Ober-Kinzig. Unterstützt von seiner Frau Christina Schlingmann, ebenfalls Tischlermeisterin, entwickelte sich der Handwerksbetrieb in wenigen Jahren zu einem namhaften Unternehmen auch über die Grenzen des Odenwalds hinaus.

Ein breites Angebot

Das Leistungsspektrum reicht von individuellem Möbel- und Innenausbau über Fassadenverkleidungen, Haustüren und Terrassenanlagen bis hin zu Küchen, Ladeneinrichtungen und Komplettlösungen unter Einbindung fremder Gewerke.

In der Bad Königer Schreinerei werden edle Hölzer in ihrer schönsten Form verarbeitet, aber auch Materialien wie Glas, Metall, Mineralwerkstoff, Plexiglas, Leder und ausgefallene Lackierungen gehören heute zum modernen Innenausbau.

Der Umwelt zuliebe

Im Februar 2003 wurde die Schreinerei Mitglied in der Umweltgemeinschaft des Tischlerhandwerks Hessen. Damit hatte das Unternehmen einen Weg beschritten, mit Materialien und Ressourcen bewusster umzugehen. Es bedeutet Vermeidung von schädlichen Stoffen wie Formaldehyd, Lösemitteln, Holzschutzmitteln und PVC im Innenbereich. Bevorzugt werden Hölzer aus heimischen Wäldern verarbeitet. Mit der Mitgliedschaft in der Umweltallianz Hessen noch im gleichen Jahr unterstrich das Unternehmen seine ökologische Haltung. Als besonders herausragendes Beispiel im Handwerksbereich wurde das Unternehmen zudem von Minister Dietzel als "Glanzlicht der Umweltallianz Hessen" ausgezeichnet.

Wir lieben unsere Arbeit

Um dauerhaft ein hohes Niveau bei Beratung und Fertigung zu bieten ist Weiterbildung der Mitarbeiter z.B. im Bereich Wohngesundheit, Sicherheit, Barrierefreies Wohnen, Energieeinsparung oder Kundenzufriedenheit ebenso selbstverständlich wie Schulungen über die Verarbeitung neuer Produkte und neue Fertigungsmöglichkeiten. Seit 2000 werden in der Schreinerei regelmäßig junge Menschen mit Erfolg zu Gesellen und Gesellinnen ausgebildet. Der entscheidende und nachhaltige Erfolg des Unternehmens ist jedoch auch auf eine Unternehmensführung zurückzuführen, die ganz stark von ethischen Grundsätzen getragen wird und in deren Mittelpunkt immer die Menschen stehen.

Die Mitarbeiter werden in alle wichtigen Entscheidungen und Betriebsabläufe eingebunden, sie tragen eine hohe Eigenverantwortung, was zu einer außergewöhnlichen Motivation und Identifikation jedes einzelnen mit der Firma führt. Den Spaß, den alle miteinander bei der Arbeit haben, genießen auch die Kunden. Von der Beratung bis zur Montage spürt der Kunde die Kreativität, Flexibilität, Kompetenz und Zuverlässigkeit des gesamten Teams.

Ein offener und fairer Umgang mit Lieferanten ist ebenso selbstverständlich, wie eine Kooperation mit anderen Schreinereien bzw. anderen Gewerken. Um den Erfolg in einem Unternehmen heute dauerhaft zu gewährleisten, sind ständige Veränderungsprozesse nötig. Für alle muss das Ziel klar vor Augen stehen, um jeden Tag an der Umsetzung arbeiten zu können. Jeder einzelne muss seine Verantwortung für das Unternehmen spüren und diese auch wahrnehmen. Es sind die vielen kleinen Bausteine, die zum Erfolg führen.

Und nur der Erfolg versetzt Unternehmen wie die Schreinerei Schlingmann in die Lage, sich für soziale und kulturelle Belange einzusetzen. Sei es durch die Bereitstellung von Lehr- und Arbeitsstellen oder durch die Unterstützung von Vereinen wie der Strahlemann-Initiative, der Musikschule Odenwald, Theatergruppen oder der Arbeit der örtlichen Kindergärten und Schulen in den unterschiedlichsten Bereichen. Martin Schlingmann ist davon überzeugt, dass nur gemeinsame Anstrengungen zu nachhaltigem Erfolg führen, und er hält es für wichtig, dass die entscheidenden Schritte an der Basis, ganz nah an den Menschen erfolgen.


  • HORNIG HOLZ+DESIGN GmbH